Mittwoch, 19. Dezember 2012

Kochshow mit Christopher Lauer

Es kann los gehn, das Baby wurde gestreichelt #rbllntv

Endlich war es wieder soweit, nach unserer erfolgreichen ersten Blogrebellen Hot & Funky Kochshow haben wir uns am 18.12.2012 wieder getroffen um mit Christopher Lauer dem Motto "Glühwein überall" zu fröhnen.










Bei den Blogrebellen gibt es die ganze Kochshow zum nachschauen!

http://blog.rebellen.info/2012/12/19/kochen-mit-schtief-und-lauer-rbllntv-on-demand



Die Blogrebellen aka Walter Marinelli und Peter Withoutfield bauten wieder professionell ihr tragbares Studio in unserer Küche auf und platzierten diesmal an Raummikrofon, so dass wir frei sprechen konnten. 
Meine Garnfachfrau Dino kümmerte sich fachgerecht um das Rinderfilet und umschlaufte es, um die Form im glühwein zu behalten.

Die Vorbereitungen zur #rbllntv Kochshow laufen @dinovansaurier bindet kunstvoll das RinderfiletDie @blogrebellen sind da.. Die Technik wird aufgebaut #rbllntv

Glühwein is alle ;)




Als Vorspeise bereiteten wir einen Gewürzigen Glühwein vor. Spätburgunder, Zucker, (unbehandelte) Orangen & Zitronen und Christopher mörserte Kardamon, Anis, Sternanis, Piment, Zimt, Nelke und Koriander.
Die Gewürze legten wir dann im Teeei in den Wein.
Obwohl ich mit Port nachgoss wurde er alle ;)

Das in Glühwein pochiertes Rinderfilet bekommt Röstaromen durch Nussbutter zur @blogrebellen Kochshow


Für die Hauptspeise haben wir das Rinderfilet dann in Glühwein pochiert (bei 80°C ziehen lassen bis die Kerntemperatur knapp über 50°C war. Danach habe ich es noch kurz in Nussbutter angebraten, damit es ein paar Röstaromen zieht.

Auf den Teller sieht man noch die von Christopher liebevoll perfektionistisch gerollten Klöße mit Walnussstückchen und die herrlichen Glühweinschalotten.

Wer es genauer wissen will und wie wir die Nachspeise gemacht haben der schaut bei den Blogrebellen einfach die Kochshow nach.  
Nussklöße Glühweinschalotten & in Glühwein pochiertes Rinderfilet zur @blogrebellen Kochshow


Hier noch ein paar Backstage aufnahmen. Mehr Bauch wagen und Rentierlilo ;)


Hier ist das Vorbereitungsdokument mit ein paar links und dem Zeitplan und Fragen an Christopher und und und
https://docs.google.com/document/d/13GQszXQC-hfaHJmS63r6LgQjiBVHGswDmx7XHwO8L60/edit

Sonntag, 2. Dezember 2012

Königsberger Klopse Spezial

Königsberger Klopse Spezial

Eigentlich koche ich ja meistens frei Schnauze und nach Gefühl, aber die Frau wünschte sich ein paar perfekte Königsberger Klopse und so googlete ich nach "Königsberger Klopse Spezial" und fand ein großartiges Rezept von Kolja Kleeberg. Wenn ihr das hier lest, dann ist es dort bestimmt schon wieder depubliziert. Ich rette es mal für die Öffentlichkeit und füge meine eigene Note hinzu, indem ich das Fleisch selber durch den Wolf drehe.
Königsberger Klopse Spezial
Wie man auf dem rechten Foto sieht, sind die Klopse so unglaublich fluffig geworden, dass sie sich im Mund fast zu aromatischer Luft auflösen. Eine Wucht!







Zutaten für die Klopse:

Königsberger Klopse Spezial
  • 300g Kalbsschnitzel 300g Rinderhüfte
  • 3 Sardellenfilets oder Salz
  • 1 Zwiebel 
  • Petersilie
  • Zitronenschale
  • 1.5 alte Brötchen in Milch einweichen
  • 1 Ei dazu quirlen
Die Brötchen etwas ausdrücken und alles in den Wolf geben
.
.
Königsberger Klopse Spezial Königsberger Klopse Spezial Königsberger Klopse Spezial


Ich dachte beim wolfen, dass wird aber ganz schön weich, hoffentlich hält der Klops zusammen. Vielleicht habe ich die Brötchen nicht doll genug ausgedrückt.

Aber genau das schien das Geheimnis der Fluffeligkeit zu sein, denn die Klopse werden ja nicht gekocht, sondern sie ziehen nur in Geflügelbrühe mit Nelken gespickten Zwiebeln.

.
.
.
.
Königsberger Klopse SpezialKönigsberger Klopse Spezial
Königsberger Klopse SpezialKönigsberger Klopse Spezial

Königsberger Klopse Spezial

Nach ca 15 Minuten in der Brühe ziehen (nicht kochen), freue ich mich, dass sie trotz extreme weichigkeit nicht zerfallen sind und nehme sie heraus und packe sie auf einem Teller bei ca 75°C in den Ofen zum warmhalten und noch fluffeliger garen.

Jetzt geht es mit der ominösen Soße weiter.
    Königsberger Klopse Spezial
  • großes Stück Butter (ca 75g)
  • ca 50g Mehl
  • 100ml knackiger Weißwein
  • die durchgesiebte Brühe von oben
  • 100ml Sahne mit 2 Eigelb
  • Zitronensaft (von der abgeriebenen)
  • Worcesterdingsbumssoße
  • Salz Pfeffer
  • (Kapern)
Butter und Mehl schaumig brutzeln mit Weißwein ablöschen, aufkochen, Brühe reinsieben. Sahne mit Ei verquirlen & rein.
10 Minuten leicht köcheln lassen mit Zitrone Salz und Pfeffer abschmecken. Mir war sie dann noch zu dünn, also habe ich Speisestärke in kalter Milch aufgemixt und das dann in die soße gerührt und nochmal aufgekocht. Im Rezept von Kolja fehlen die Kapern, bei mir kommen sie mit rein!
Jetzt noch die Klopse ausm Ofen und mit dem Fleischsaft rein in die Soße. Nicht mehr kochen.

Königsberger Klopse Spezial Königsberger Klopse Spezial
Königsberger Klopse Spezial
Als Beilage gibt es klassisch Kartoffelbrei. Kolja raffiniert ihn aber mit frittierten Kapern. Deshalb spart er wohl auch die Kapern in der Soße ;)
Kartoffeln kochen, Butter in der Pfanne anbräunen, mit Milch ablöschen und die Kartoffeln reindrücken. nen Becher Creme Fraiche und die Kapern unterrühren.
Fertig!!!
.
.
.
.
.
.
Königsberger Klopse SpezialKönigsberger Klopse Spezial
Voila die oberfluffigsten Königsberger Klopse Spezial Königsberger Klopse Spezial