Dienstag, 28. Februar 2012

Der neue Jemeinsam.de Flow


Hi,

Ich bin der Schtief und ich hab mal wieder ne verrückte Idee gehabt. Ich bin ja social network süchtig und habe mir ein "Real Life Social Network" ausgedacht. Es geht darum, nicht zu Hause vorm Rechner zu sitzen und sich per Twitter, Facbeook und G+ zu Connecten, sondern sich wirklich zu treffen.

Dazu habe ich mir Jemeinsam ausgedacht und meine kreative Frau Dino hat sich ein tolles Logo dazu ausgedacht, was wie ich finde, wie die Faust aufs Auge dazu passt :)

Das Projekt wird im Rahmen der NOVACOM GmbH entwickelt, in der ich schon schon lange, erfolgreich und glücklich arbeite.

Wie funktioniert das jetzt?

Ihr trefft euch irgendwo und macht was jemeinsam
Einer holt sein Smartphone raus und geht auf http://jemeinsam.de

Ihr seht jetzt sofort die Seite wie sie hier links zu sehen ist. 
Gleich oben die Aufforderung den QR-Code allen Anwesenden zu zeigen.

Alle anderen holen dann auch ihr Smartphone raus und scannen den QR-Code. Entweder haben sie schon eine QR-code Lese-app, oder laden sich diese schnell herunter (z.B. ZXing oder Goggles für Android oder i-nigma für iphone) 

Ihr könnt jetzt in den Feldern Wat & Wo eintragen, was ihr grade wo macht ;)

Unten auf dem Screenshot seht ihr unterhalb von 'Wer is dabei' eine Liste von euren Freunden, die den QR-Code gescannt haben.

So lange ihr noch nicht die großen Twitter oder Facebook Buttons gedrückt habt, steht in der Liste immer "noch nicht authentifiziert", aber wenn ihr einmal der Jemeinsam-Seite den Zugriff erlaubt bekommt, bekommt Jemeinsam eine Meldung von Twitter oder Facebook, dass ihr ihr seit und liefert euren Namen zurück. Dieses Verfahren nennt sich OAuth und ist ein sicherer Standard.

Nun erscheinen nach und nach die richtigen Namen deiner Freunde in der Liste und ihr habt so verifiziert, dass ihr was jemeinsam gemacht habt.
Ganz unten außerhalb vom Screenshot ist noch ein TweetThis Button, damit könnt ihr der ganzen Welt sagen, was ihr gerade verrücktes ausheckt ;)



Punkte Punkte Punkte
Sammeln sie Punkte? Der Klassiker an der Kasse und sonstewo. Alle sammeln Punkte, nur weil man Punkte sammelt ;) und bei Jemeinsam bekommt ihr auch Punkte. Wenn ihr euch trefft, bekommen alle soviel Punkte wie Leute Leute dabei sind. Derjenige der einen QR-Code weiterreicht bekommt immer einen Extra Punkt.

Die Punkte die ihr habt, seht ihr in den Klammern hinter euren Namen und auf eurer Benutzerseite.
Dort seht ihr auch was ihr so zuletzt jemeinsam mit wem gemacht habt und welche Real Life Freunde ihr habt. Real Life Freunde sind die, die den QR-code ausgetauscht haben, denn die haben zumindest einmal kurz miteinander geredet und sich das Spiel erklärt ;)
Hier ist die Liste mit den Jemeinsamen, die am meisten Punkte gesammelt haben

100€ für den Ersten mit 100 Real Life Freunden
Ich habe Jemeinsam in ein paar Nächten erstmal prototypisch programmiert und möchte gerne sehen wie es läuft, wenn viele Leute mitmachen. Was macht Dpaß, was ist blöd und überhaupt. Ich brauche eure Meinungen und Berichte. Damit zu Anfang viele mitmachen habe ich mir überlegt, ich verschenke 100€ an denjenigen, der zuerst 100 verschiedene Real Life Freunde hat, also zuerst 100 mal mit anderen Leuten einen QR-Code entweder gezeigt oder gescannt hat.
Ich weiß, das hört sich viel an, aber soll auch für euch ein Anreiz sein viele Leute zu treffen, die ihr vielleicht schon lange über Twitter und Facebook kennt, euch aber noch nie gesehen habt. 

Hier könnt ihr Live verfolgen, wer schon wie viele Real Life Freunde hat und den 100€ ganz nah ist.

Rückmeldung, Bugreports und Ideen bitte per Twitter an @jemeinsam oder an die Facebook Wall von Jemeinsam posten

Euer Schtief

Donnerstag, 23. Februar 2012

500 Million Users and no human support

[UPDATE: back online! scroll down]
Hi,

Twitter reached 500 Million users in the last days and one of the new accounts was @jemeinsam the account for my new idea, the first real life social network on http://jemeinsam.de .

Twitter sperrt meinen @jemeinsam Account
This network is based on twitter. You meet each other and you prove this by Twitter OAuth. Just have a look what the users are doing right now. If you click on an event you see who is participating. There is also a "Tweet this" button on the event page. And i used this button as @jemeinsam to say thanks for alpha testing and asking for comments to the people that joined.

There is no tweet automation, i wrote all tweets myself and always got response, because the people like when they got cared.

Now Twitter deactivated the @jemeinsam account without any warning. OK they have an algorithm that checks for SPAM, thats ok, they told me to file an issue at https://support.twitter.com. I used the form and explained to them in a longer text (see the first comment under the flickr image).

Some seconds later i got an automated reply saying that the account wont be restored. I wondered, could they read and reply so fast? I tried again with another text and some seconds later i got the same response mail. Why do they ask you for your problem, if no one reads it?

And here we come to the general Problem a social network thats been used by millions of people every day as part of their lives can not deactivate accounts and have no personal support. Its ok to deactivate accounts, so they get rid of SPAM, but if someone complains they have to listen. I don't think the SPAM account creators will complain with a handwritten text for every of their thousand accounts.

Its not only Twitter, its also G+. I was banned from G+ some days before the Google Developer Day in Berlin and since then my account is read only because of their f*cking real name policy. And since then i could not reach any single human to solve my problem....

Social Networks, you have to take this customer support thing seriously!!!

schtieF

[UPDATE]
Finaly the @jemeinsam account is back online. I remembered the twitter berlin teatime event and tweeted to a person working at twitter. some hours later he answered and promised to help. Some minutes later i got this mail, explaining what happened:

Hello,
Twitter has automated systems that find and remove multiple automated spam accounts in bulk. Unfortunately, it looks like your account got caught up in one of these spam groups by mistake.
I've restored your account; sorry for the inconvenience.
Please note that it may take an hour or so for your follower and following numbers to return to normal.
Thanks,
TRex

So despite some great SPAM algorithms they definetly have humans caring for us ;) I hope they take this issue as an example and read their feedbacks in the future ;)
Thanx Twitter!

What about G+ ? anyone working there might discuss my name Mister Schtief with me?

Montag, 20. Februar 2012

Was ist Jemeinsam und 100€ für den 1ten mit 100 Real Life Freunde

Hi,

Ich bin der Schtief und ich hab mal wieder ne verrückte Idee gehabt. Ich bin ja social network süchtig und habe mir ein "Real Life Social Network" ausgedacht. Es geht darum, nicht zu Hause vorm Rechner zu sitzen und sich per Twitter, Facbeook und G+ zu Connecten, sondern sich wirklich zu treffen.



Dazu habe ich mir Jemeinsam ausgedacht und meine kreative Frau Dino hat sich ein tolles Logo dazu ausgedacht, was wie ich finde, wie die Faust aufs Auge dazu passt :)

Wie funktioniert das jetzt?


  • Ihr trefft euch irgendwo und macht was jemeinsam
  • Einer holt sein Smartphone raus und geht auf http://jemeinsam.de
  • Auf der Startseite seht ihr zwei Buttons
  • Wenn ihr einen der Buttons klickt, werdet ihr zu Twitter oder Facbook weitergeleitet und dort könnt ihr euch einloggen und Jemeinsam erlauben lesend auf eure öffentlichen Daten zuzugreifen. 
  • Wenn ihr den Zugriff erlaubt bekommt Jemeinsam eine Meldung von Twitter oder Facebook, dass ihr ihr seit und liefert euren Namen zurück. Dieses Verfahren nennt sich OAuth und ist ein sicherer Standard
  • Nachdem ihr eingeloggt seit, gebt ihr bei den Feldern Wat und Wo ein, was ihr gerade wo macht.
  • Danach wird dir ein QR-Code angezeigt.



  • Diesen QR-code zeigst du jetzt deinen Freunden.
  • Entweder haben sie schon eine QR-code Lese-app, oder laden sich diese schnell herunter (z.B. ZXing oder Goggles für Android oder i-nigma für iphone) 
  • Hinter dem QR-Code verbirgt sich eine URL, die ihr dann einfach im Browser aufruft.
  • Auf der Seite die dann angezeigt wird, findet ihr wieder die beiden Twitter oder Facebook Buttons mit denen sich dann dein Freund oder Freundin authentifizieren kann.
  • Hat er oder sie sich schon einmal angemeldet, findet ihr dort einen roten  "Ick will dabei sein!" Button.
  • Druffjeklickt und schon biste dabei.
  • Der oder die Neue sieht jetzt auch den QR-Code und kann ihn genauso weitergeben usw....

Punkte Punkte Punkte
Sammeln sie Punkte? Der Klassiker an der Kasse und sonstewo. Alle sammeln Punkte, nur weil man Punkte sammelt ;) und bei Jemeinsam bekommt ihr auch Punkte. Wenn ihr euch trefft, bekommen alle soviel Punkte wie Leute Leute dabei sind. Derjenige der einen QR-Code weiterreicht bekommt immer einen Extra Punkt.

Die Punkte die ihr habt, seht ihr in den Klammern hinter euren Namen und auf eurer Benutzerseite. Dort seht ihr auch was ihr so zuletzt jemeinsam mit wem gemacht habt und welche Real Life Freunde ihr habt.
Real Life Freunde sind die, die den QR-code ausgetauscht haben, denn die haben zumindest einmal kurz miteinander geredet und sich das Spiel erklärt ;)

100€ für den Ersten mit 100 Real Life Freunden
Ich habe Jemeinsam in ein paar Nächten erstmal prototypisch programmiert und möchte gerne sehen wie es läuft, wenn viele Leute mitmachen. Was macht spaß, was ist blöd und überhaupt. Ich brauche eure Meinungen und Berichte. Damit zu Anfang viele mitmachen habe ich mir überlegt, ich verschenke 100€ an denjenigen, der zuerst 100 verschiedene Real Life Freunde hat, also zuerst 100 mal mit anderen Leuten einen QR-code entweder gezeigt oder gescannt hat.
Ich weiß, das hört sich viel an, aber soll auch für euch ein Anreiz sein viele Leute zu treffen, die ihr vielleicht schon lange über Twitter und Facebook kennt, euch aber noch nie gesehen habt. 

Rückmeldung bitte per Twitter an @jemeinsam oder an die Facebook Wall von Jemeinsam posten

Euer Schtief

UPDATE:
Hier könnt ihr live verfolgen, wer die meisten Real Life Freunde bei Jemeinsam hat


Montag, 6. Februar 2012

iphone Release & neue Website



Endlich ist es soweit.
Noch bevor die schon viel ältere Android Version im Android Market verfügbar ist, haben es die Studenten der HTW geschafft, die Iphone Version in den itunes Markt zu stellen. Chapeau!!!

Bitte nicht wundern, dass die iphone Version anders aussieht als die Android Version, denn es hat sich immer noch kein Designer gefunden, der uns ein schönes einheitliches Design bastelt.

Die iphone Version unterstützt leider momentan noch keine Benachrichtigungen. Ihr müsste also öfters mal in eure Historie schauen, was so alles passiert ist.
Die Immopoly Startseite wird nicht mehr von der App-Engine ausgeliefert. Wir haben eine eigene Domain sowie Webspace und stehen euch in Zukunft passend zu unserem OpenSource Gedanken unter:

http://immopoly.org

zur Verfügung. Stefan Hoth hat innerhalb von 24h unsere alte grausame HTML-frickel-frackel Seite in eine schöne Hipster Web2.0 Seite umgewandelt.
Die seite basiert jetzt auf dem Bootstrap, from Twitter Projekt.

Schaut doch mal rein und sagt uns, ob es euch gefällt.