Samstag, 27. Oktober 2012

Baby led weaning

Baby led weaning (BLW) oder auf deutsch: "Baby geführte Entwöhnung" ist eine in Deutschland noch nicht so weit verbreitete Baby Ernährungsstrategie.

Kurz erklärt, man gibt dem Baby statt Brei einfach ein Stück vorgegartes Gemüse als Fingerfood in die Hand. Ihr kennt das, sobald ein Baby greifen kann führt es alles mögliche auf direktem Wege zu seinem primären Sinnesorgan, dem Mund. Im Gegensatz zum Löffel in den Mund gesteckt bekommen, ist dieser Vorgang für die Kleinen total natürlich.

Wir haben der Lilo jetzt schon ein paar mal Breichen gekocht und versucht mit dem Löffel zu füttern und irgendwie war es nicht so erfolgreich.


Der Teller von @lilobert sieht heute so aus. Wir probieren baby led weaning mit halbgegartem Fingerfood

Heute gab es bei uns Möhren, Broccoli und Gnocchi in einer Ricotta Walnuss Sauce. Dazu habe ich Möhrchen und Broccoli blanchiert, also nur kurz gekocht und danach kalt abgeschreckt. 

DSC_0689

Der Rest ist eigentlich ganz einfach ;) Während wir piekfein mit Gabel und Teller gegessen haben, hat sich Lilo einfach den Broccoli geschnappt und genüsslich daran rumgekaut und auch den dann entstandenen Brei runtergeschluckt.

DSC_0702

Das Möhrchen war eine kleine Herausforderung, sie sich nicht zu tief in den Mund zu stecken. Aber auch das hat geklappt. Man beachte übrigens, Lilo hat noch keine Zähne und zermalmt das halbgegarte Gemüse trotzdem ganz gut.

DSC_0708

Zum Schluss mit ein paar Schlucke Wasser nachspülen und dann mal auf die Verdauung warten ;)

Hier ist der Blogeintrag von Dino zum ersten Brei und der Flaschentrinkallüren.
Baby led weaning ist anscheinend noch so unbekannt hier zu lande, dass es nur nen englischen Wikipediaeintrag dazu gibt:
Kommentar veröffentlichen