Montag, 12. September 2011

Immopoly - Was bisher geschah


Wie entstand die Idee?
Auf dem Barcamp der Droidcon 2011 fragte Schlomo Schapiro von ImmobilienScout24 nach Ideen wie man einer Nischenapp einen "always on" Faktor verleihen kann, also wie man Leute dazu bringen kann, sich ständig mit einer ImmobilienApp zu beschäftigen, obwohl sie gerade keine Wohnung suchen.
Als dann noch der IS24 Android Developer Contest vorgestellt wurde kam die Idee, ein Spiel mit Echtdaten und dem IS24 REST-Api zu entwickeln.


Eine simple Idee:
  • Spieler ist Makler mit virtuellem Geld

  • Suche nach "tollen" Wohnungen die sich schnell vermieten lassen (location based)

  • Makler übernimmt Wohnungen & zahlt ab sofort tagesanteilig Kaltmiete

  • Wird die Wohnung in real-life vermietet (verschwindet sie aus dem IS24 Datenbestand) erhält Makler Provision (2*NK)

  • gehört eine Wohnung bereits anderem Makler, wird Strafe an den Besitzer fällig (Monopoly) 


IS24 Android Developer Contest:
Tobias Sasse (hält den Scheck) und Mister Schtief (trägt den Hut) haben diese Idee dann umgesetzt und mit einem funktionstüchtigen Prototypen den Wettbewerb gewonnen. Der IS24 Chef Marc Stilke links überreichte einen Scheck und rechts im Bild freuen sich die Initiatoren des Wettbewerbes Yan Minagawa und Rob Bors.


Immopoly & OpenSource Business Idee
Das Spiel hatte ohne offizielle Ankündigung oder Präsenz im Android Market sofort über 100 Mitspieler und wir waren angespornt, das Spiel weiter zu entwickeln. Da wir aber beide wenig Zeit haben, entschlossen wir uns Immopoly als OpenSource mit anderen zu entwickeln.

Dazu kam noch eine kleine aber feine Business Idee
  • Eine Firma zahlt monatlich einen festen Betrag
  • Die OpenSource Community arbeitet wie immer kostenlos und voller Enthusiasmus an einem Projekt
  • am Monatsende bewerten sich die Beitragenden gegenseitig
    • Jeder verteilt 100 Punkte auf alle Beitragenden (+ Sparschwein)
    • Die Punkte pro Person werden durch die Anzahl der Beitragenden geteilt
    • Aufteilung des festen Betrages anhand der berechneten Anteile
  • Vorteile
    • Anreiz für die Beitragenden
    • feste Kosten für die Firma
    • Viel Kommunikation um seine wichtige Arbeit den anderen zu präsentieren
Mit dieser Idee sind wir dann zu ImmobilienScout24 gegangen und sind dort auf begeisterte offene Ohren gestoßen. IS24 zahlt monatlich 5000€ und trägt die Serverkosten
Wir haben uns folgende Ziele für das nächste halbe Jahr gesetzt:

Verbreitung des Spiels:
  • 1000 Spieler innerhalb des 1. Jahres
  • 10000 Downloads innerhalb des 1. Jahres
  • Verbreitung in mind. 10 der 50 größten Städte Deutschlands
Projekt- und  Businesskonzept:
  • 10 Teilnehmer am OpenSource Projekt (Entwickler, Designer, Community Manager)
  • Vorstellung des OpenSource Businesskonzepts auf mind. einer Konferenz
  • Teilnahme an mind. 1 Innovations/Gründerwettbewerb
Entwicklungsziele:
  • Entwicklung einer OpenSource iPhone App
    • opensource und iphone app klären
  • Entwicklung eines spannenden Spielkonzepts welches den “always on” Effekt erzeugt
    • Messung durch Spieldauer
  • Integration eines Affiliate Programms sowie Messung & Abrechnung durch:
    • (Einstellen neuer Wohnungen)
    • (Erweiterung bestehender Exposes durch Bilder/Notizen)
    • Kontaktvermittlung über Expose
    • Verwendung des Expose “Share”-Buttons
    • Verweildauer auf Expose und Ansicht der Bilder
  • Umsetzung des Crowdsourcing Konzepts
    • Wohnungssuchende können textuell Ihre Traumwohnungsgesuche aufgeben. Diese werden dann als Missionen im Spiel angeboten. Findet ein Spieler die Traumwohnung erhält er Punkte/Affiliate
    • Eine Webseite/Schnittstelle liefert beste Spieler eines Gebiets. Diese können dann bei Erlaubnis kontaktiert werden und helfen bei der Wohnungssuche
Kommentar veröffentlichen