Mittwoch, 4. August 2010

#dedroid vs. Mailinglistentroll Jochen Hayek

Als Mitorganisator des Berliner Android Stammtischs bin ich auch Moderator in der Google Group dedroid.
Fast täglich erreicht uns SPAM und den gilt es zwischen den Nachrichten der neuen Mitglieder herauszufiltern.
Grundsätzlich haben wir die Strategie, dass wir auch Nachrichten von neuen Mitgliedern erst prüfen und dann "immer zulassen".
Am 3.8.2010 trudelte eine Mail mit dem Subject "Being Geek - your career in IT" ein. Schonmal hochverdächtig. Der Inahlt war dann auch in English und enthielt einen Link.
als P.S. stand da:


I prefer to avoid any bashing, as bashers only make my lawyer richer and richer. 
Although she is quite cute, and I enjoy seeing her getting richer and richer.
I guess, you know where your Delete-button should be.



Und ich wusste wo mein Delete-button war und markierte die Nachricht als SPAM.


Etwas später wurde dann der ehemaliger Gruppen-owner per Telefon drangsaliert und mit Klage gedroht. Auf Nachfrage was denn die Mail bitte mit Android zu tun habe, musste er schnell einkaufen.
Ich persönlich erhielt dann gleiche Klagedrohungen per Mail wenn ich die Mail nicht bis 4.8.2010 12 Uhr moderiere. Auf mein Nachfragen, was denn die Mail bitte mit Android zu tun habe erhielt ich keine Antwort.


Heute pünktlich um 12 rief der nette Herr Hayek dann in meiner Firma an und sprach aufgebracht mit unserer Sekretärin. Er wolle den Geschäftsführer sprechen, was für einen schlimmen Mitarbeiter er doch habe.
Wir haben uns köstlich amüsiert.


Ich habe mir nichts vorzuwerfen und bestehe mit meiner Argumentation vor jedem Gericht. Etwaige Unterlassungserklärungen zerknülle ich in 4 Teile und warte gerne mit gut gefüllter Kampfkasse und erprobtem Anwalt auf eine Klage.


Kein Fußbreit den Trollen.
Hier der link zu seinem Blogpost:
http://blog-de-2-jochen-hayek.blogspot.com/2010/08/google-groups-und-willkurliche-manahmen.html
http://hayek.name/Jochen/

Kommentar veröffentlichen