Sonntag, 26. Oktober 2008

Paparazzi - Italienische Kompositionen

Ich hatte mich ja gerade für einen Lieblingsitaliener entschieden, aber da ich sehr oft am Paparazzi in der Danziger Ecke Winsstraße vorbeifahre und ich noch nichts in der berlinerfresse.de und bei Nimmersatt darüber gefunden habe, musste ich dort unbedingt vorbeischauen. Vorneweg: Wir waren einfach nur begeistert!

Es war Samstag abend zur besten Essenszeit und nachdem wir in der Umgebung um den Kollwitzplatz (zum Glück!) keinen Platz mehr bekommen haben, hatten wir im Paparazzi Glück, dass gerade ein schnucekliger 2'er Tisch frei war. Gut unsere Nachbarn zur Linken hatten ihren Mops dabei und die beiden Damen zur Rechten schütteten sich gerade mit Liebeskummer über ihr Geliebtendasein aus, aber da kam auch schon der nette, zuvorkommende und lustige italienischer Kellner.
Trattoria Paparazzi Berlin Prenzlauer Berg
Die Karte ist handgeschrieben, das lässt auf ständig wechselnde Küche schließen, und positiv übersichtlich. Als Vorspeise gibt es 2 Salate, Vitello Tonato (der am Nachbartisch gut aussah) und Rindercarpacio. 3 Pizzen, 2 Focaccias sowie eine Handvoll Pastagerichte unter anderem mit krossem Wildschwein oder Hirsch. Als Hauptspeise gibt es eine irre Ente sowie unglaublich zarte Kalbbäckchen und etwas Fisch.

Die Entscheidung fiel einfach, eine Pizza mit Ziegenkäse und getrockneten Thymiantomaten als gemeinsame Hauptspeise (10€). Auf die wir jedoch eine halbe Stunde warten mussten. Dafür war sie ein hauch knusprige leckere Luft. Ich als Pizzabäcker kann das beurteilen, mir war sie schon fast zu dünn :-)

Trattoria Paparazzi Berlin Prenzlauer Berg

Bis zur Hauptspeise vergingen nochmals 30 Minuten und ich verlor schon fast die Lust. Rose hatte jedoch Recht, was länger wärt wird gut. Lieber länger auf den Knall in schöner Athmosphäre warten, als auf den schnellen Puff.
Rose hat sich an die Ente (15€) getraut und ihre Geschmacksnerven wurden überhäuft mit einer unglaublichen Komposition:
  • Steinpilze mit Vanille aromatisierter Butter sautiert
  • Wildkräutersalat mit Sprossen und Fenchel und Kümmel
  • Winterliche Waldbeeren
  • eine perfekte Entenbrust
Trattoria Paparazzi Berlin Prenzlauer Berg

Im Gegensatz zu dieser virtuosen Geschmackskomposition hatte ich ein vollkommen abgerundetes, fein abgeschmecktes und intensives Erlebnis mit den Kalbsbäcken (15€). Diese waren das Zarteste was sich an Fleisch bis jetzt in meinem Mund befinden durfte. Dazu gab es im Kalbsugo gegarte Linsen mit knackige n Kartoffeln. Das ganze wurde durch eine geklärte Thymian-Knoblauch Aromabutter abgerundet. Der absolute Hammer!!!
Trattoria Paparazzi Berlin Prenzlauer Berg

Die Nachspeisen stehen garnicht auf der Karte, sondern der nette Kellner kommt ab und zu vorbei, wenn er jemandem eine Nachspeise serviert und zeigt sie den anderen Gästen, was für eine tolle Idee. Wir hatten dann zwei Panna Cottas mit Nougateistorte und einen Espresso, genau der richtige Abschluss.
Trattoria Paparazzi Berlin Prenzlauer Berg

Bewertung (1-5):
Essen: 5
Ambiente: 4
Preise: 3
Bedienung: 4

Trattoria Paparazzi
Husemannstr. 35 (Ecke Danziger), Prenzlauer Berg,
Tel. : 4 40 73 33
Öffnungszeiten: täglich 18-1 Uhr
Kreditkarten: keine

P.S. Ich habe einen totalen Veriss dieses Ladens im Internet gefunden (Die beiden Hauptgerichte gibt es anscheinend schon seit 2003). Da hat es wohl einer persönlich mit  der Cheffin Frau Doris Burneleit (nicht Bruneleit) gehabt. Kann ich zumindest nicht nachvollziehen. Werde aber gerne nochmal ins Paparazzi gehen, vielleicht war ich ja geblendet.

P.P.S ein paar Fundstücke aus dem Internet
http://www.morgenpost.de/incoming/article463201/Der_Koch_war_betrunken_die_Serviererin_musste_einspringen.html
http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2000/0722/magazin/0014/index.html
https://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/1997/0610/none/0062/index.html

Dienstag, 21. Oktober 2008

lecker Apfelkuchen backen!

Na ihr, langsam wirds draußen kälter, die Blätter sind auch bald wieder unten, wie wärs mal mit nem kleinen Backabend?
Es wird euch nicht nur Spaß machen euren Kuchen zuzubereiten, er wird euch auch besonders gut schmecken und vor allem wird eure Bude duften wie in eurer Kindheit..


baking an apple cake / Apfelkuchen

Es ist ganz einfach. Heute stelle ich den Standard Rührkuchen vor. Ich werde ihn ganz einfach halten, mit Äpfeln aus dem Garten und Schokorosinen. Also Äpfel in dünne Scheiben schneiden, mit Zitrone beträufeln, das schmeckt man und verhindert die Braunfärbung.


baking an apple cake / Apfelkuchenbaking an apple cake / Apfelkuchen

Für den Teig ein halbes Stück weiche Butter und 100g Zucker schaumig schlagen. Unter Rühren zwei Eier hineinschlagen und wenn alles schön cremig ist 200g Mehl und ein Päckchen Backpulver unter rühren hinzufügen. So einfach. Achso und wenn ihr euch wie ich wundert, dass das nen bissle wenig Teig ist, keine Sorge, der geht im Ofen noch ordentlich und wird traumhaft luftig.


baking an apple cake / Apfelkuchenbaking an apple cake / Apfelkuchen

Eine runde Springform ausfetten und wenn man hat mit Bröseln bedecken, den Teig gleichmäßig einfüllen und mit Apfelspalten und evtl. wie bei mir mit Schokorosinen belegen. Wer nen Stern haben will, macht das ganz toll konzentrisch, ich mags lieber natürlicher kreuz und quer, soll ja keiner das gleiche Stück wie sein Nachbar haben.


baking an apple cake / Apfelkuchenbaking an apple cake / Apfelkuchen

Viel Spaß beim nachbacken. Am Sonntag  versuche ich mich dann mal an selbstgemachten Croissants, das wird ein wenig komplizierter.

P.S. Ich werd den morgen mit ins Büro nehmen und meine Kollegen verwöhnen.

Samstag, 18. Oktober 2008

Die Schnitzelei

Mein neues altes Office ist direkt um die Ecke, deshalb schau ich auch mal in Charlottenburg vorbei :-)

Früher (ca 2000 rum) war hier ein Australisches Restaurant drin. Jetzt steht draussen Schnitzelei dran und wenn man wie wir Montags um 18 Uhr vorbeikommt, dann wundert man sich, warum auf jedem Tisch ein "Reserviert" Kärtchen steht, aber dazu später mehr.
Schnitzelei

Es gab dann doch noch einen Platz für uns an einem für später reservierten Tisch. Zur Begrüßung wurd uns ein kleines Bierglas mit was drin gebracht und auch nicht erklärt.... Merkwürdig? Stehengelassen!

Die Karte ist klein, alle Schnitzel sind vom Kalb. Es gibt eins mit Kartoffelsalat, eins mit Pilzen und noch ein drittes. Ich hab mich dann für ein Saltimboca (15€ Kalbsfleish mit Bacon und Salbei) entschieden, mein Mitesser für die Putenroulade. Zu beiden Gerichten gab es Tagliatelle und auf meinem Teller sammelten sich etliche Zuchini und Aubergine, die warscheinlich zu 90% aus Olivenöl bestanden. Auch mein Saltimboca war nich wie von mir bevorzugt ein Stück Fleisch belegt mit Salbei und eingewickelt in Speck sondern ein Turm aus 3 hauchdünnen Kalbsschnitzelfetzen im wechsel mit Salbei und Bacon. Nicht schlecht, aber es fehlte der zarte Schmelz eines dickeren Medium Kalbsfleischs.
Schnitzelei
Nach dem Zahlen, entdeckten wir einen kleinen Zettel auf dem Stand, Montags Schnitzeltag, jedes Schnitzel nur 9,90€...... ;-( Mist!!!!
Ich komm wieder an einem der nächsten Montage und dann bin ich auch einer der hier reserviert.

Bewertung(1-5):
Essen:3
Ambiente:3
Preise:3
Bedienung:2



Restaurant Schnitzelei

www.nola.de

Röntgenstr. 7
10587 Berlin, Germany
+49 30 34702778
Get directions

Rated 4.0 out of 5.0

20 reviews, menu, and more »

Sonntagsbrötchen selbst gemacht

Es ist garnicht schwer!
Während eure Freundin und/oder Frau noch schläft, schleicht ihr euch in die Küche, packt 500g Mehl, am besten Typ 550 der ist für Hefeteige am besten geeignet, in eine Schüssel und macht eine Mulde in die Mitte. In 300 ml lauwarmes Wasser bröselt ihr ein Päckchen Hefe, fügt eine Prise Salz hinzu und giesst es in die Mulde. Dann mit der Gabel immer mehr Mehl vom Rand einarbeiten und etwas warme Magarine/Butter hinzufügen.
making own sunday bunsmaking own sunday buns
Kneten, Kneten, Kneten und dann ein Handtuch drüber und auf die Heizung damit. Jetzt habt ihr ne halbe Stunde Zeit, in der ihr wunderbar in die Wanne springen könnt und euch den Bart vom Angesicht schaben könnt.

Jetzt noch einmal die Luft aus dem Teig schlagen, kleine Kugeln Formen, oben über kreuz einschneiden und nochmals gehen lassen. Ofen an, Brötchen rein, Freundin und/oder Frau liebevoll wecken, kurz morgengrummeln ertragen und dann die lecker Teile mit Bacon, Eiern, Feigen und co verspeisen.
Dann Sonntagsnachtisch :-)

Guten Apetit.

making own sunday bunsmaking own sunday buns

making own sunday buns

Mittwoch, 15. Oktober 2008

Dolores - Ein Tip aus San Francisco

Diesmal war es etwas verrückter, wie wir auf diesen Laden gekommen sind.
Eine meiner amerikanischen Flickr-Contacts veröffentlichte einen Screenshot von einem deutschen Blog-Eintrag über Dolores in Berlin :-) Also nahm ich das zum Anlass und fuhr in der Mittagspause mal kurz zum Alex.
Die Speisekarte gleicht einem Baukastensystem. Zuerst die Art des Burritos, dann die Salsa, Reis/Bohnen/Käse?, dann noch die Fleischesart und natürlich Extras. Das klingt kompliziert und man braucht auch ein wenig, aber hinterher erscheint alles logisch und gut durchdacht.

Lunchbreak @ Dolores Burrito in Berlin

Nach der Bestellung erhält man eine Wartenummer und setzt sich in das bunte Lokal und betrachtet den U-Bahn Plan von SF an der Wand. Wenn er dann endlich fertig ist, dann wirds einfach nur unverschämt. Unverschämt lecker, unverschämt viel und dann auch noch unverschämt billig.
Lunchbreak @ Dolores Burrito in Berlin

Für 5€ komplett zufrieden und wenn ich noch weiter in der Nähe arbeiten würde, dann wäre meine Mittagspause endlich anständig gefüllt.

Lunchbreak @ Dolores Burrito in BerlinLunchbreak @ Dolores Burrito in Berlin

Bewertung:
Essen:3
Ambiente:3
Preise:5
Bedienung:\ (Selbstbedienung)

Hier gehts zum Bericht von Nimmersatt


Größere Kartenansicht

Dolores
Rosa-Luxemburg-Str. 7
10178 Berlin (Mitte)

Telefon: +493028099597
www.dolores-online.de/

Mein erstes online Tagebuch / i Invented blogging

Ich habe 1996 eigentlich das Blog erfunden. Damals habe ich mir HTML beigebracht und habe auf meiner ersten Homepage unter anderem eine onlineTagebuch geführt.

jetzt sind mir die ersten Einträge wieder unter die Finger gekommen und ich muss sie einfach im Netz konservieren.

So wie auf dem screenshot sah die Seite damals aus und hier sind die Einträge aufbereitet.

schteif.blogspot.com/search/label/onlineTagebuch

Für evtl. Verwundertheit über den Inhalt entschuldige ich mich schon einmal. Ich hab mir auch an den Kopf gefasst, was ich da vor 12 Jahren geschrieben habe.....

KoKeBe - Mit den Händen Essen

Angeregt von Nimmersatt war ich letzten afrikanisch Essen, besser gesagt äthiopisch.
Der Laden im 2ten Hinterhof ist nicht leicht zu finden, aber dennoch war er schon gut besucht zur frühen Abendstunde. Dies liegt warscheinlich am großen Stammpublikum und dass zeugt ja gerade von überzeugender Arbeit.
Die Bedienung war nett und nahm uns zum Glück auch gleich die Wahl der Speisen ab, denn der Kellner empfahl uns eine Große Platte mit allem drauf für alle gemeinsam. Gute Idee und schon bestellt.
Das Warten kann man sich mit einer Lektüre von wundervollen großen Bildbändern über Äthiopien verkürzen. Oder man schaut einfach mal in der offenen Küche beim zubereiten zu.

eating african style with our hands

Und dann kam unter einer lustigen Haube versteckt unsere große Platte. Der Küchenchef erklärte uns die Speisen. Auf der Platte gab es Hünchen sowie Lamm in einer pikanten Soße, Grünkohl mit Kassler (!) sowie auf dem Stöfchen daneben ein Curry mit vielen Gewürzen. Als Sättigungsbeilage fanden wir unseren heißgeliebten Quinoa sowie das Stoffartige Sauerteigbrot.
eating african style with our hands

Das Brot war hauptsächlich dazu da, die Speisen zu greifen und in den Mund zu bugsieren. Denn der Küchenchef bat uns darum mit den Händen zu essen und das liessen wir uns nicht zweimal sagen.
eating african style with our hands

Das Essen war mal was anderes, gewöhnungsbedürftig gewürzt aber OK. Wäre da nicht das Brot gewesen, welches meine Mädels überhaupt nicht mochten. Es schmeckte ihnen einfach zu säuerlich. Kein Wunder bei Sauerteig :-)
Anyway ein guter Geheimtip, wenn, ja wenn da nicht noch die Heimfahrt in der Tram gewesen wäre. Es blubberte und grummelte bei uns und dann ging alles ganz schnell. Raus, zur Tanke und wieder raus damit. Den Rest des Abends verbrachten wir damit uns auf dem Örtchen abzuwechseln ;-(
Obs am Essen (warscheinlich das Brot) lag, oder an dem zu dritt mit den Händen drinrumwurschtelnundsichdabeigegenseitiganstecken. no plan!

Bewertung:
Essen:2
Ambiente:3
Preise:4
Bedienung:4

KoKeBe
Anklamer Str. 38

10115 Berlin-Mitte

Tram M1, 12 Zionskirchplatz
U Bernauer Str.

tägl. ab 17 Uhr geöffnet
Tel. 030-48 49 35 78

Dienstag, 14. Oktober 2008

Cenacolo der echteste Italiener

Cenacolo ist natürlich italienisch und bedeutet laut dict.leo.org der Speisesaal oder das Abendmahl.

Ein passender Name für diesen großen aber sehr echten Italiener. Ich habe hier schon oft mit Freunden gespeist und lange gesessen, aber diesmal war es so gut, dass ich einfach darüber schreiben muss.
Es war Dienstag, wir hatten reserviert, wurden von unserem segretario cameriere Mauro willkommen geheißen und staunten nicht schlecht wie voll der Laden war. Neben den fantastischen Gerichten auf der normalen Speisekarte gibt es immer einen gelben Zettel mit Tagesgerichten der Saison. Die Wahl dauerte und noch länger dauerte es bis wir bestellen konnten, aber wer wie wir clever ist, bestellt eine Schale mit Oliven in Knoblauch-Chili-Öl und ordentlich selbstgebackenes Brot zur Wartezeit. Hmm lecker :-)

Warum aber nun der echteste Italiener? Bei etlichen italienischen Restaurants habe ich immer das Gefühl, dass Soßen und all die Feinheiten entweder nicht frisch, oder einfach mit zuvielen Zutaten gemacht sind. Hier aber bestellte ich Tagliatelle mit Steinpilzen und Speck (12€) und genau das bekam ich auch. Kein schnick hier, kein schnick da, einfach der pure echte Geschmack der wundervoll frischen Zutaten. So muss es schmecken.
diner @ cenacolo the best italien restaurant in berlin

Am Tisch aßen alle das gleiche, bis auf unseren Spezi, der hier eh nichts anderes als ein Entrecote al Ferri (18€) bestellt. Heute konnten wir ihn jedoch überreden noch ein paar Spagetti dazu zu bestellen. Das Fleisch war gut, vielleicht etwas zu undurch für einige, aber immer noch besser als die zu durchen Gemüse dazu.
diner @ cenacolo the best italien restaurant in berlin

Hab ich erwähnt, dass wir ordentlich gewartet haben? Als wir dann fertig waren, haben wir uns gegenseitig etwas aufgezogen mit "Hmm noch ein Tiramisu" oder "Noch ein paar Kugeln Eis?" und siehe da, zur Entschuldigung gab es dann ohne zu fragen prompt einen unglaublichen Nachspeisenteller für alle. Tiramisu, Flan, Pana cotta, Eis, Früchte und co. Der Himmel auf Erden und die Hölle für unsere Linie.

diner @ cenacolo the best italien restaurant in berlin

Bravo!

Bewertung (1-5 Punkte)
Essen: 4
Ambiente: 3
Preise:3
Bedienung:4

Restaurant Cenacolo

www.restaurant-cenacolo.de

Sredzkistr. 23
10435 Berlin, Germany
+49 30 44044743