Dienstag, 20. November 2001

Auf einem Auge blind(Dienstag 20 11 2001)

Auf einem Auge blind,

Nachdem gestern der Tag nach meinem TaBuEintrag in der Nacht erst so richtig anfing, blieb heute wenig Zeit fuer Arbeit oder Uni. Die Zeit die mir blieb verbrachte ich im Bett, welches mir viele Traeume bescherte.
Ich baute akribisch einen Staudamm in einem Auto, und verbrachte stundenlang in einem kleinem Hausboot, welches in einem Garten lag. Komischerweise hatte ich erweiterten Zugang zu den Ereignissen am Freitag, welche ich in die Umgebung des Bootes adaptierte...........Mann Mann Mann, da muss was passieren, sonst geistert sie weiter in meinem Kopf herum.

Warum auf einem Auge blind? Ja das wuerd ich auch gern wissen, denn als ich zum ersten mal heute vor der Kiste sass, verabschiedete sich (nicht zum ersten Mal) mein rechtes Auge. Es bleibt starr, die Pupillen sind gross und ich sehe einen verdammten Farbschleier durch das Auge. Sonst passiert mir sowas nur in erheblichen Stresssituationen, doch ich war war frei von allem............
Nach ein paar Minuten geschlossenen Augen ist dann alles wieder wie vorher. Ich werd das mal beobachten und keine Sorge, ich geh zum Arzt, wenn es nochmal passiert.

P.S. Sorry Okko, aber es ist uns echt zu mathematisch

Points 78
Kommentar veröffentlichen