Samstag, 20. Mai 2000

Heidelberg (Samstag 20 5 2000)

Heidelberg I

(eigentlich Freitag 19.5.2000)
Bahn fahren ist nicht mehr gleich Bahnfahren, wo bleibt das Abenteuer? Wo das rappeln der Schienen, das hetzen beim Umsteigen?
Alles dahin, durch 3 Buchstaben, deren anglikanische Bedeutung Erfrischung in Form von Erdbeer oder Schoki verspricht

Erfrischt von 5 Stunden Gespraechen ueber Genforschung und Pharmazie erreiche ich ein anderes Ende Deutschlands und werde von 4 netten Frauen willkommen geheißen. Kurz bleibt noch Zeit fuer ein Sektstoesschen und den Wechsel meiner steifen Hemd- und Anzughosenidentitaet zum Schlaghosendasein um alsbald die Heidelberger Partykultur in mich aufzunehmen.
Multifunktional stellte sich der Schwimmbadclub vor. 3 Etagen mit BlackMusic-Keller, Liveband im Mittelteil und einer Collage von 80'er Dancehits bis Chartmusi unterm Dach. Trotz der Nichtexistenz housiger und rummssender Rythmen wirbelten wir mit einem oder zwei Zwischenschritten umher.
Nachts durchquerten wir noch die Gallerie, ein 10stoeckiges Wohnheim, welches von unten bis oben mit kleinen Kunstwerken, halb-, minder- und ganz genialen Spruechen zugetaked war. Auf was fuer Ideen 200 Zivis und Krankenpflegerinen so kommen!
Eingerahmt schlief ich dann schliesslich ein .)

Points 95
Kommentar veröffentlichen