Freitag, 8. Oktober 1999

Freitag 8 10 1999

Kurz gepennt und nach nem Fruehstueck mit Madleen ging es dann in die alte Bude um dort auf Knien die Spuren der vergangenen Partys zu beseitigen. Ob Speichel, Wein, Asche oder sonstige Koerperfluessigkeiten, sie loesten sich in Luft auf.
Dann klingelte ein paarmal das Teflongeraet. Eine Absage von Andrea, dafuer ne Einladung mal wieder das Dornroesschen zu sehen. Der SageClub sollte es sein. Nagut ich bin immer fuer neue Locations offen, aber als ich dort eintraf war die Schlange nicht nur lang, sondern auch noch mit Juppis und Moechtegernjuppis gefuellt. Ich fuehlte mich mit meinem 80'er Wollpulli erst wieder wohl, als mich zwei uebergeschminkte und hochgestylte Frauen in die Mitte nahmen. Kaum vom ersten Schock erholt und fest entschlossen mich in dieses Mecka der Oberflaechlichkeiten zu begeben, traf mich der zweite Schlag. Diesmal die Tuer, die auf mich zuflog als man eine Zusammengebrochene Frau raustrug. Man schmiss sie auf den roten Teppich und war ratlos. Erste Hilfe konnte sowieso niemand, also wartete man unter beteuerung ihrer Freundinen, "Es sei nur der Kreislauf", bis sie wieder zu sich kam.
Es gab kein Zurueck mehr, ich musste dort rein. Welch Spannung hatte mein Koerper? Wie war ich auf das Gefuehl gespannt, wenn meine Augen sie wieder erblicken. Hmmm es war sowas von unspektakulaer, es regte sich nichts. Njente, Njada.
Viel unterhalten konnte man sich bei dieser Lautstaerke sowieso nicht und irgendwie war sie vor lauter Koordinationsanspannung dazu auch nicht in der Lage. Also hab ich das beste draus gemacht und bin stundenlang auf einer der Tanzflaechen umhergeflogen.
  • Ich haette nie gedacht, das Erwachsene Frauen sowas von austicken koennen
  • auch nicht, dass ich Frauen mit 3mm Haarschnitt suess finde.
  • Und wer haette gedacht, dass ich nicht der einzige Informatiker in diesen Club war.
    Um diese 3 Erkenntnisse reicher, kam ich wieder erst gegen 0530 zu Hause an und weckte Dodo :--))

    Points 94
  • Kommentar veröffentlichen