Donnerstag, 3. Juni 1999

Donnerstag 3 6 1999

Hab den Nachmittag am Strausssee verbracht bei Sonne und guter Laune.Am abend hab ich mich noch mit nem Informatiker unterhalten, derdass schon etwas länger macht als ich. Beeindruckend.

Hier ein Ausschnitt aus einem mail, was ich noch am Abend geschriebenhabe:
steig in die bahn und eine Station nach strausberg, will se anfahren undnix is
naja war noch so einer mit fahrad in meinem abteil und noch so um die5 security leute also erstmal ne ziggi und dann sagen die alle austeigen.
5 secis, der mit dem fahrad ich und noch 2 maedels+1kerl sassen dannda auf zwei baenken, ich neben dem mit dem fahrad und die anderen mitdem ruecken zu uns. dann kam ne glatze langgelaufen und der mit demfahrad, mit dem
ich mich gerade unterhalten hatte (schien ganz oki) sachte auf einmal zuder
glatze "ey du aushilfsnazi" ui ui ui
mir ging das kinn bis zu den knien, so stand mein mund offen.die glatze dreht sich um und kommt zurück. was sollte ich machen????????
da fing der kerl (der mit dem fahrad) an ihn anzupöbeln, aber so richtigpenetrant es wurde laute und lauter und ich entschied mich (das waren erst20
sekunden) dazwischen zu gehen, und meinte verdutzt wie ich war, macht malruhig,
ist doch ein schoener tag, wieso denn noch so ein stress am abend?die 2maedels und der kerl lauschten gespannt, und rauchten ne tuete dabei.
puhh durchatmen, die glatze nam sich wohl mein spruch zu herzen und gingwieda. aber noch in hoerweite.
meinte dann so zu dem kerl (der mit ....) dass ich zwar auch was gegenglatzen habe, ich aber cleverer bin und sie lieber nicht beachte. dannfing er an,
etwas lauter aber in einem freundlichen ton mit mir zu reden warum er dieso hasst,
dass hoerte die glatze wieda und kahm zurueck
die situation war brenzlich wir beide sassen ja noch und sie schimpften.... "ich piss auf dein grab wenn ich fertig mit dir bin" ...... "pass auf dass du nich mit dem ruecken zu mir laeufst"......."aushilfsnazi"
"proll" immer LAUTER und auf einmal zog die Glatze ein Messer.
.
.
.
die beiden standen, aber der kerl (mit dem...) sah das messer nicht,also stellte ich mich dazwischen und schrie
"HEY ERDE AN EUREN RESTLICHEN VERSTAND WOLLT IHR EUCH WEGEN SO NERSCHEISSE UMBRINGEN"
vetrackte situation, wer hat das messer im bauch, er oder ich dachteich mir nur....... naja nach etlichen saetzen von wegen kluegerer gibtnach und so. ging die glatze wieder.

PUHHHHHHHH

ich redete nochmals mit dem mit dem fahrad fragte ihn, ob er wirklich neschlägerei/stecherei anfangen wollte
und fragte ihn , ob gewalt die richtige loesung sei. er meinte ja ichfragte was es ihm braechte er : "innere befriedigung"

Da hab selbst ich mit schlichten aufgegeben und meinte "na wenn du dassso siehst, dann bist du selbst nicht besser
als die und will mit dir nix mehr zu tun haben" Zack griff meine Sachenund setzte mich zu den 2 maedels und dem Jungen.
unterhielt mich mit denen, er kam auch ausm prenz'lberg und wir fandendas ganze sehr suspekt, was hier so ausserhalb von
Berlin abgehe, sie hatten auch den ganzen tag am strausssee gehangen undauch schon aerger mit glatzen gehabt.
AUF einmal fingen die beiden wieder an.........
egal jetzt hatte selbst ich die schnauze voll,,, aber das schlimme war,das die 5 security leute die ganze zeit nur zuschauten
pervers was.
Naja dann kam die bahn, die die kaputte bahn vornewegschob, die glatzezog wieder sein messer aber diesmal hielt ihn
ein security mann fest. wir stiegen in einen
anderen wagen ein. die glatze blieb am bahnhof und der kerl ging in einanderes abteil..

verrueckt was. ich werd mich mit meiner alleweltfriedenmachenwolleneinstellung nochmal boese ins fleisch schneiden.
bis jetzt hats immer geklappt und ist immer gut ausgegangen, bis aufdieses eine mal, aber wo kein gehirn ist, da kann
man nicht mehr helfen.


Points 80
Kommentar veröffentlichen